Kräutermischungen

Kräutermischungen: Die legale Entspannung

Unter dem Begriff Kräutermischungen kann man verschiedenes verstehen. So sind beispielsweise Tees, welche aus diversen unterschiedlichen Kräutern bestehen oder auch Duftmittel welche aus verschiedenen Kräuter zusammengemixt werden so genannte „Kräutermischungen“.

An dieser Stelle geht es jedoch um Cannabis Alternativen bzw. so genannten legal Highs, welche oftmals eher Räuchermischungen genannt werden. Aus welchem Grund werden diese auch als Kräutermischungen bezeichnet? Nun ja, die Begriffe wurden von den Herstellern wie auch Konsumenten „erfunden“ und daher haben sich mehrere Begriffe durchgesetzt.

Kräutermischungen sind in diesem Fall unterschiedliche Kräuter, welche mit künstlichen, legalen Cannabinoiden gemixt werden und dadurch legal Highs entstehen, welche – wie der Name bereits sagt – legal sind und eine ähnliche Wirkung wie Haschisch oder Marihuana hervorrufen. Sie dienen der Entspannung und Belustigung.

Besonders häufig werden Kräutermischungen wie auch das illegale Gras konsumiert: Gemischt mit Tabak als Joint, in der Bong oder auch mit Vaporizern. Dies soll dadurch für ein maximales „High-Gefühl“ sorgen.

Wir möchten dazu noch sagen, dass wir nicht dazu aufrufen wollen, Kräutermischungen oral zu konsumieren. Jedoch möchten wir hier über die verschiedenen Arten und Produkte informieren, sodass sich jede Person selbst ein Bild von allem – auch den Gefahren – machen kann. Daher stellen wir hier diverse Produkte und auch seriöse Kräutermischungen Shops vor, damit ihr diese auch sicher und garantiert online bestellen könnt.

Die Kommentare von unseren Lesern bei den einzelnen Produkten sind uns aus diesem Grund auch sehr wichtig, damit eine bestmögliche Informationsquelle entsteht und zugleich über alles offen diskutiert und informiert wird.